365 Tage Dankbarkeit | Follow Up zur DIY-Challenge #28: Jar of Joy

von links nach rechts:
mein JoyBook, Opernball, die Verkäuferin, die extra eine Leiter
holte, um Es an die Decke entwischten Ballon wieder einzu-
fangen, great fun mit S in einem selbstgenähten Kleid, on
Grandma's garden swing, das sind wir, eines meiner Lieblings-
Shirts nachgenäht, weil das Original kaputt wird, beim Hofer
von der lieben Verkäuferin den Brillenaufständer geschenkt
bekommen und ihn in einen Kaufmannsladen verwandelt, die
funny bunnies beim Blödeln
Es ist schon fast vorbei... dieses 2014, das doch gerade erst angefangen hat. Am 1.1.2014 habe ich die Jar of Joy-Challenge online gestellt. Aber ich habe natürlich nicht nur alle da draußen gechallenged, sondern in erster Linie auch mich. Jemanden, dessen Glas meist eher halb leer als halb voll ist. Heute - am Tag 365 - leere ich mein Jar auf Joy, das - wie ich im Laufe des Jahres erfahren habe - auch ein gängiges Tool zur Depressionsprävention ist und darf euch ein paar der schönen Dinge, für die ich heuer dankbar war "vorlesen".

Wissend wie ich selbst ticke, habe ich die Challenge ein wenig adaptiert, mir einen Kalender gekauft und jeden Tag drei Dinge aufgeschrieben, die mir an dem Tag Freude bereitet haben, für die ich dankbar bin oder die an diesem Tag gut gelaufen sind. Es ist herrlich durch den Kalender zu blättern und mich durch die Gedächtnisstütze auch an absolute Kleinigkeiten lebhaft erinnern zu können. Es gibt vieles wofür ich dankbar sein darf. An manchen Tagen fiel es mir schwerer als an anderen drei Dinge aufzuschreiben. Ich wollte mich an nicht mit so pathetischen Sachen wie "...ich lebe in Österreich" zufrieden geben. Dafür bin ich jeden Tag dankbar, auch dafür, dass ich genug Geld habe, um Essen und Kleidung zu kaufen - und zwar mehr das Nötigste. Für meine kleine Familie bin ich auch dankbar - für vieles im Leben habe ich eine Grunddankbarkeit, aber damit wollte ich mich nicht über jene Tage retten, an denen ich zu grantig, zu blind oder zu blockiert war, um das Schöne an DIESEM SPEZIELLEN TAG zu sehen. Ich wollte an jedem Tag drei Dinge finden, die wirklich an diesem Tag Bedeutung hatten. Manchmal waren sie klein, manchmal waren sie wirklich schön und manchmal war mein Glas so übervoll, dass schon eine einzelne Sache wie eine sprudelnde Gebirgsquelle im Frühling bei der Schneeschmelze war. Ergiebig, erfrischend, reinigend, Freude, Freude, Freude pur. 

Here it goes...

...neue adidas um 5€ gekauft
...Fs allererstes Paar Schuhe gekauft
...mit den Kindern in die Therme gegangen - Fs 1. Mal schwimmen
...ein Traum wird wahr... zum Opernball gegangen
...Reise nach UK gewonnen
...bei Grandma in UK gewesen
...S muss beruflich für mehrere Tage nach Paris - zum Geburtstag ermöglichen es mir viele liebe Leute, dass ich nachfliege und ein unvergessliches, kinderfreies Wochenende dort verbringe

...E hat ihre Schnullis hergegeben
...E schläft ohne Windel
...F sagt "Mama"...F macht seinen ersten Schritt
...genäht und gelungen - mein 1. Kleid
...neuen Stoff gekauft
...mmmmh Krapfen
...Cremeschnitte von Aida

...Opernball-Kleid genäht...Grandma hat uns den neuen Wasserkocher gezahlt
...von einem meiner Lieblingsshirts, das am kaputtwerden ist, den Schnitt gezeichnet und nachgenäht
...Frühstück mit (ui, das kommt oft vor)... B... P & G... V & I... D & A und Kids... M & M... den Gs... D... 
...gutes Abendessen gekocht bekommen
...vorgekochtes Mittagessen bekommen
...Pizza mit Freunden bestellt
...Essen mit Grandma im Stranddomizil
...A passt auf F auf während ich E vom Kindergarten hole - 1 on 1 time mit E
...Blumen bekommen
...Wabi mit den Mädls
...Da Capo mit D
...Doppelfolge Grey's Anotomy
...Reservegarten mit N, M & M
...zum 2. Mal Tante geworden

und vieles, vieles mehr.

Fazit: Das Jar (Book) of Joy hat vielleicht 3,99€ und jeden Tag 3 Minuten Zeit gekostet. Und es lehrt mich einmal mehr sehr eindrucksvoll, dass das Glück vor allem darin liegt es selbst zu erkennen.


Ich wünsche euch ein gutes Jahr 2015! Ich wünsche euch (und mir) Freude und Überraschung, ...das richtige Maß an Aufregung, ...dass ihr euch vor Lachen wegschmeißt und dass in eurer tiefsten Krise Menschen da sind, die euch geduldig und liebevoll auffangen. Ich wünsche uns, dass wir uns nicht durch Angst davon abhalten lassen etwas zu tun. Die wichtigsten Dinge lernen wir durch Fehler.


Happy New Year!


Der letzte Rest vorm Fest | Weihnachtskarten Teil III

Wie meistens, habe ich am Ende noch so viele Ideen und nur so wenig Zeit übrig. Die nächtlich gekritzelten Skizzen hängen noch über meinem Schreibtisch - gut, dass es auch nächstes Jahr wieder Weihnachten gibt, da werde ich die Ideen, dann vielleicht umgesetzt haben.
Den Abschluss der heurigen Weihnachtskarten-Blogserie, dürfen diese hier machen...





Danke an die My Glorious Inc. für den Auftrag!






Happy Christmas!

Weihnachtskarten 2014 Teil II




Rechts eine Spezialanfertigung nach Omas Wünschen: 25 Karten mit dem Bibelvers Johannes 3,17, in weihnachtlichen Farben und mit einem Stern mit Schweif.
Links seht ihr das, was ich daraus gemacht hätte.


je 2,6€ inkl. Kuvert

2,6€ inkl. Kuvert

Einzelstück 3€ inkl. Kuvert

Einzelstück 3€ inkl. Kuvert

Einzelstück2,6€ inkl. Kuvert

Einzelstück
Stampin Up Festival of Trees upside down
3€ inkl. Kuvert

Fingerprint card
2,6€ inkl. Kuvert

3€ inkl. KuvertStampin Up Festival of Trees



SeAsoN's GrEetiNgs