DIY-Challenge #31: Haarband schnell und einfach selbermachen

Auf der Suche nach einem Reißverschluss habe ich beim Nähbedarf dieses hübsche Bortenband entdeckt. Zum Verzieren von einem Kleidungsstück fand ich sie zu kitschig - mir wäre auch gar nichts eingefallen, worauf man sie annähen könnte - "aber für ein Haarband ist das genau das Richtige", dachte ich und habe 30 cm um 1,17€ gekauft...







...zuhause noch 5 cm (2 x 2,5cm) schwarzes Schrägband und zirka 20 cm (2 x 10 cm) Schnurgummi genommen...

...und so macht ihr das:





Ende feststecken und umnähen


Schrägband in der Bortenbreite umfalten und zur leichteren Weiterverarbeitung umnähen.
Das könnt ihr gleich zwei Mal machen, denn ihr braucht das rechts und links zur Befestigung
auf der Borte.
Gummi doppelt nehmen und auf dem Schrägband annähen

Legt euch das Band zum Anpassen an euren Kopf an
- nicht zu locker, ist ja ohnehin elastisch, also lieber ein bisschen fester ziehen.
Markiert die Stelle mit einer Nadel.
Näht den Gummi auf dieser Seite auf das 2. Schrägband und dann das Schrägband auf die Borte.
Und zwar so, dass die markierte Stelle möglichst weit vorne am Bortenrand ist.

...und schon habt ihr euer eigenes Haarband.
Günstig. Schnell. Und ein Einzelstück ist es obendrein.


Natürlich könnt ihr den Schnurgummi auch gegen ein breiteres Gummiband austauschen.
Wer kein Schrägband zuhause hat, kann auch ein Stoffresterl nehmen oder das ganz weglassen - sieht einfach nur hübscher aus, wenn man die Befestigung des Gummis nicht sieht bzw. drückt der runde Gummi dann auch nicht so auf den Kopf.

Happy DIYenstag!



P.S.: Es muss nicht immer gekauft und teuer sein: Mit dem selbstgemachten Haarband am Opernball - das geht. Hier geht es zu Cinderella-DIY-Challenge mit dem selbstgemachten Kleid und einem Foto des Haarbandes am Ball der Bälle aus dem Jahr 2014.

DIY-Challenge #30: Tube Schal - ganz simpel

Ein Tube Schal ist, wie der Name schon sagt, ein einziger langer Schlauch, den man sich als O um den Hals legt, dann eine 8-Schlinge legt und nochmals über den Kopf zieht - sehr leicht anzuziehen und auch sehr leicht zu machen. Alles, was ihr braucht, ist ein effektvoller, leichtfallender Stoff und eine Nähmaschine für 1-4 Nähe (je nachdem wie ihr das gerne hättet).

Stoff: mindestens 75 x 150 - zehn Zentimeter mehr in der Länge und der Breite schaden auch nicht, denn je länger das Stoffstück ist, desto größer die Schlinge... große Schlinge ist gleich großer Spielraum zum reinschlüpfen!


1. Stoff zuschneiden oder - wie hier - einschneiden und reißen. Durch das Reißen bekommen die seitlichen Ränder des Schals eine "rough edge", das gewisse Etwas, was allerdings nur dann gut aussieht, wenn ihr einen Stoff habt, der dann nicht komplett ausfranst, denn sonst habt ihr ständig überall Fäden hängen.

Variante 2 ist das Schneiden. Wenn ihr den Schal ganz ordentlich haben möchtet, könnt ihr natürlich auch schneiden und auch die Seiten absteppen. Und zwar würdet ihr das genau jetzt machen - also zuerst die langen Seiten - sagen wir sie sind 150cm lang - steppen und dann mit Punkt 2 weiter machen.




2. Die beiden Breitseiten zusammennähen. Entweder ihr macht es euch ganz einfach und näht sie nur einmal zusammen oder - wenn ihr es ein bisschen adretter haben möchtet - ihr lasst den Rand verschwinden, indem ihr noch eine Naht macht.










Schon ist Euer Schal fertig.






DIY-Challenge #29: Kerzengläser Recycling

DIY-Challenge ist für den heutigen Blogeintrag ein großer Begriff, denn was nun kommt ist weniger eine Herausforderung, sondern viel mehr als kleine Anregung zum Recycling gedacht. KÖNNEN tut es jeder, MACHEN werden aber es nur Anhänger der Nicht-Wegwerfgesellschaft.
Als großer Duftkerzenfan - und treuer Käufer der immer gleichen Marke - haben sich im Laufe der Zeit schon einige Kerzengläser angesammelt. Es lohnt sich sie aufzuheben - entweder zur Zweckentfremdung oder aber auch, um sie als Teelichthalter wiederzuverwenden.

Doch wie holt man am schnellsten das restliche Wachs aus dem Glas?

Ganz einfach...


Wasser im Teekocher oder Topf zum Kochen bringen
und bis an den Rand in das Glas füllen

Das flüssige Wachs steigt durch das kochende Wasser auf

Wachsplatte aushärten lassen und aus dem Glas heben

Dochthalterung aus dem Glas neben

Neue Aufgabe für das Glas finden
die Gläser eignen sich auch als Trinkgläser
als Gläser für Marmelade oder Honig
als Gläser für Saucen beim Grillen oder fürs Fondue
als Gläser für Löffeldesserts wie Creme, Pudding, Mini-Tiramisu,...
als Teelichthalter
als Halterungen für kleine Stumpenkerzen

Karten mit Bibelversen

Dank hoher Nachfrage nach Karten mit Bibelversen, gibt es die auch... Für Taufen, Hochzeiten oder einfach zur Ermutigung.


3.0€ inkl. Kuvert

2.6€ inkl. Kuvert

3.0€ inkl. Kuvert

3.0€ inkl. Kuvert

3.0€ inkl. Kuvert

3.0€ inkl. Kuvert

3.0€ inkl. Kuvert

3.0€ inkl. Kuvert

3.0€ inkl. Kuvert

Danke fürs Vorbeikommen!

DIY-Challenge #28: Jar of Joy

This one is going to be in English for a change. And for a good reason: Joy is an important source of engery for all of us. One that will never run dry if we keep striving for it.

Now, the new year is just a couple of hours old but you might feel overwhelmed by it already. It is like a blank page that you have to fill. But what could you possibly put on it. Your life is the same like it was 1
minute before midnight on New Year's Eve and still... this odd empty sheet of paper we call 2014 is staring at you, urging you, pushing you, leaving you restless. If you hate the uncertainty of beginnings as much as I do this may be your cure!




All you need is an empty jar, paper, and a pen. If you happen to have little bits and pieces to decorate you jar - even better. Decorate the jar so you will like to look at it. It will be your companion for this new year. With every day that goes by you will grow more accustomed to the new year. Today you might feel like an alien - totally lost in this strange universe. Yesterday you were in the home that you loved, you felt comfortable in 2013... well, you can have the same feelings towards 2014. It's going to be fun.


Your JAR OF JOY contains your happiness. The happy memories that you will collect throughout the year. Let it engergize you!

If you are reading this in the middle of the year and you would have liked to start this at the beginning of the year: don't think twice - start today. Today is a great day to start your own jar of joy or your bottle of joy or your box of joy or your calender of joy or your very own book of joy... you get the idea. Once you get into the joy-groove it will be much easier to identify the joyous areas in your life.


I am not just saying this because it sounds nice. I tried this on myself last year and believe me: I am not the most optimistic person in the world. I had a calender and called it the happy book or the joy book and forced myself to find 3 things that I was happy about every day and I wrote them down. Sometimes there were lots of events, memories and moments to choose from and sometimes I could not convince myself that there was anything I was happy for. But thinking thoroughly about your day helps you appreciate the little things... and there will be days when all you will be happy about is the full tin of coffee you have at home so you can make yourself a decent cup of coffee. Other days might hold the biggest surprises or the most unexpected encounters. 
At the end of the year you can look at all these little notes and I promise... you will find great joy in them!


Here are two suggestions:

1.) Fill your jar of joy with things you are happy about. Whenever something good happens but in a note that will remind you of your joy. Also put down the date for later reference.

2.) If you generally have trouble remembering joyful things get in the habit of joy-identification. Get yourself to put down 3 things you are thankful for every day. The easiest way to do that is a calender.


One more idea: If you kept the empty bottles from New Year's Eve make yourself a bottle of joy. Put in joyous notes throughout the year and on New Year's Eve 2014 take a box and smash the bottle so all the notes will come out. Read them! Great medicine against New Year's depression.